Da bin ich wieder…

…und möchte wieder mal einige Neuigkeiten „loswerden“… 😉

Nachdem ich neulich darüber berichtete, dass täglich bis zu 20 Spam-Kommentare durch das Software-Plugin geblockt werden, traute ich meinen Augen kaum, als nur wenige Tage danach morgens mein Email-Programm nur so ratterte…. Über Nacht hatten sich sage und schreibe ganze 55 Benachrichtigungen über geblockte Spam-Kommentare im Postfach angesammelt… Menno, warum geben diese Spam-Versender nicht endlich mal auf, denn jeder schützt sich doch inzwischen vor Spam, oder etwa doch nicht????

Doch heute kann mich kaum noch etwas ärgern, denn ich freue mich schon richtig auf morgen… 🙂

Warum?

Ja, das sage ich gern, aber dazu muss ich auch die Vorgeschichte erzählen ….

Der Computer meiner Schwester gab vor einiger Zeit seinen Geist auf…. Es gelang mir, ihn noch einmal „wieder zu beleben“, doch nur wenige Wochen später hat er schon wieder seinen Dienst versagt. Meine Schwester war total verzweifelt, doch ich glaubte kaum noch daran, dass ich ihn wieder dauerhaft zum Laufen bringe, denn als Computer hat er ohnehin das Greisen-Alter erreicht…. 😉

Also hatte ich Nora erst einmal unser kleines Netbook gegeben, damit sie nicht ganz von der Online-Welt abgeschnitten ist. Doch das war nur eine Lösung auf Zeit, denn so ein kleines Netbook ist lediglich etwas für unterwegs, doch niemals ein Ersatz für einen „richtigen“ Computer und auf Dauer sogar ganz schön nervig….

Aber dann kam uns sogar noch der Zufall zur Hilfe. Bei Norbert im Dienst wurden neue Computer angeschafft und die bisherigen konnten Mitarbeiter zu einem günstigen Preis kaufen. Doch es zog sich über Wochen hin, denn es gab auch Probleme mit einer Software, wodurch die neuen Computer noch nicht in Betrieb genommen werden konnten.

Meine Schwester fragte immer wieder nach und übte sich in Geduld… doch selbst mich wurmte es mittlerweile, denn wenn jemand von solch einem Zustand genervt ist, dann wäre ich garantiert die Erste, die  das lauthals kundtun würde….;-)

Heute nun telefonierte ich mit Nora, und wir  redeten auch wieder darüber…

…und da immer noch nicht abzusehen ist, wann die gebrauchten Dienst-Computer endlich käuflich zu erwerben sind, gab ich Nora zu bedenken, ob man nicht sogar einen neuen kaufen sollte. Klar, das sagt sich so einfach, doch dazu muss man natürlich auch das nötige Kleingeld haben. Meine Schwester  ist bemüht, für den Fall des Falles (Reparaturen, defekte Waschmaschine etc.) gewappnet zu sein. Doch selbst das ist für sie nicht immer einfach… So machte ich ihr den Vorschlag, dass ich ihr für einen neuen Computer die Hälfte dazu geben würde…. Nora traute ihren Ohren kaum, doch wollte auch noch nicht 100%ig „ja“ sagen….

So verbrachte ich den heutigen Vormittag bei Amazon, denn es ist und beleibt für mich der beste und günstigste Online-shop.  Juchhuuuuuu, und, ich bin sogar fündig geworden, denn in  keinem anderen Online-Shop fand ich ein vergleichbar günstiges Angebort:

Nach meinem Fund und einem erneuten Telefonat war Nora von meinem Suchergebnis schwer beeindruckt und konnte meinem vorherigen Vorschlag nicht mehr widerstehen….und morgen schon kommt nun der neue Computer, und natürlich werde ich dann auch zu Nora fahren, um ihn anzuschließen und einzurichten 🙂

Am meisten freue ich mich eigentlich, dass ich meiner Schwester mit meiner Hilfe einen Wunsch erfüllen konnte….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.