Monatsarchive: Februar 2013

Weiß heute gar nicht, wo ich anfangen soll….

 

Die Nachrichtenwelle zum Rücktritt des Papstes ist ja etwas ruhiger geworden, und wer auf Neuigkeiten wartet, muss sich bis zur Wahl des neuen Papstes gedulden.

 

Über Sexismus spricht momentan allerdings niemand mehr, denn es gibt Wichtigeres, nämlich Pferdefleisch und Eier….

 

So wird in allen möglichen Lebensmitteln nach Pferdefleisch „gefahndet“,  und sogar in Produkten von Herstellern, die mit ihrer besonders guten Qualität  und erstklassigen Quellen werben (z.B. Eismann), wurde Pferdefleisch gefunden. Also haben eigentlich fast alle ihr Fleisch billig eingekauft und ihre Kunden getäuscht, und man könnte sogar noch andere Formulierungen wählen…

 

…und ein Skandal jagt den nächsten, denn inzwischen fragt man sich aufgrund des Eier-Betrugs, ob man dem Etikett „Bio“ überhaupt noch glauben kann smilie311

 

 

Habe mal vor längerer Zeit einen interessanten TV-Beitrag gesehen, wo über einen Bauern berichtet wurde. Dieser hatte seinen Titel „Bio-Bauer“ zurückgegeben, da er allein schon die Bestimmungen, die ein Bio-Bauer erfüllen muss, als trügerisch empfand und sich damit nicht identifizieren wollte. Seine Hühner wurden wirklich artgerecht gehalten, hatten nicht nur im Freiland sondern auch im Stall reichlich Platz und waren sicher viel glücklicher als die von den so genannten Bio-Bauern.

 

Ich gehöre auch nicht zu  den Kunden die nur Bio kaufen, denn nachprüfen kann ich die Herkunft der Produkte ohnehin nicht. Zudem kauft man ja auch mit dem Auge, und mal ehrlich, wer kauft denn gern häßliche Äpfel und zahlt dafür freiwillig den doppelten Preis? Sicher gibt es einige Leute, die sich das leisten können, ich kann es nicht, obwohl ich „nur“ Frührentner und kein Hartz-IV-Empfänger bin. Ich könnte meine Gedanken dazu noch weiterspinnen, doch ich denke mal, dass ich zu diesem Thema genug gesagt habe…

 

 

…und nach den „aktuellen Themen“…..

…..folgen noch ein paar private und auch positive Nachrichten…. 🙂

 

 

Vorgestern hatte ich davon berichtet, welchen Verschleiß ich an Drehstühlen habe 😉 Heute kam der Neue…

Wie immer hat Amazon sehr schnell versendet, dieses Mal glücklicherweise nicht mit mit DHL, denn unsere letzten Pakete wurden laut Sendungsverfolgung bis zu 4 mal ins Zustellfahrzeug geladen und trotzdem nicht zugestellt 🙁

So freute ich mich richtig, als in der Versandmitteilung von Amazon UPS als Zusteller angegeben war, denn da muss man sich keine Sorgen machen. Zudem ist „unser“ UPS-Zusteller auch ein richtig Netter, der mir auch heute das Paket nicht nur am Gartentor übergab, sondern das 17kg-Paket bis zum Haus getragen hat. Dafür  gebe ich dann auch gern ein kleines Trinkgeld 🙂

 

Beim Zusammenbauen des Stuhls benötigte ich dann allerdings Norberts Hilfe, denn es ist zwar relativ einfach, aber mit vier Händen ist es nicht ganz so anstrengend…. und wie fast immer habe ich natürlich auch ein paar Fotos gemacht…

 

..und hier ist nun mein neuer Drehstuhl, der natürlich auch von Mei Lee inspiziert wurde……..

 

Alle Fotos kann man beim Anklicken vergrößert sehen

neuer_drehstuhl_01

             neuer_drehstuhl_02

 

neuer_drehstuhl_03

 

 

 

 

Eine nötige Neuanschaffung

 

Ich weiß auch nicht, warum Drehstühle bei mir nicht lange leben 😉

Als wir Anfang  2008 unser Zimmer im 2. OG gemalert und eingerichtet haben, kauften wir u.a. zwei neue Drehstühle für unsere Computer-Schreibtische. Doch der helle Stoffbezug war nicht nur sehr empfindlich und nahm  die blaue Farbe unserer Jeans an. Mein Stuhl machte zudem sehr bald Geräusche… Bei fast jeder Bewegung knackste  es laut, und das nervte natürlich nicht nur mich…

 

Also mussten neue her, zumal beide Drehstühle inzwischen recht unansehnlich geworden waren. Sehr preiswert (unter 100 Euro) fand ich damals zwei richtig schicke Leder-Drehsessel, doch wahrscheinlich war ich etwas blauäugig, denn bei der Lieferung musste ich feststellen, dass man für diesen günstigen Preis nur Kunstleder bekommt. Dennoch waren wir mit diesen stylischen Drehsesseln sehr zufrieden… bis vor einigen Monaten mein Drehsessel nicht mehr richtig rollen wollte… und dann fand ich immer wieder schwarze Krümel auf dem Teppichboden, bis ich feststellte, dass es abgebrochene Teile von den Rollen waren 🙁

 

Fazit: Ich wollte nicht gleich wieder einen neuen kaufen und tauschte meinen Drehsessel gegen einen von den alten aus, die seitdem in anderen Zimmern als Ablage oder Kleiderständer dienten, und zwar nahm ich natürlich den, der nicht ständig knackste.  Einige Wochen hielt der alte Drehstuhl vor meinem Computer durch. Doch vor zwei Tagen gab auch dieser seinen Geist auf, denn plötzlich wankte ich nach rechts, nach links , nach vorn oder nach hinten… 😉 …und auf dem Teppich lagen wieder schwarze Krümel…

 

Nunmehr habe ich diesen zwar durch den zweiten alten Drehstuhl ersetzt, doch nun blieb natürlich nur noch der, der ständig knackst, und so erschrecke ich selber wieder bei jeder Bewegung, und auch Norbert ist natürlich von diesen Geräuschen genervt

 

Abhilfe habe ich gestern mit dem Kauf eines neuen Drehsessels geschaffen, denn ich bei Amazon bestellt habe und der am Dienstag geliefert werden soll. Hoffen wir mal, dass es in der nächsten Zeit weder Knacksen noch Krümel auf dem Teppich  gibt….

 

 

„Meine“ Muffins :-)

 

Nach meiner Ankündigung von gestern möchte ich nicht allzu lange auf das erste Rezept warten lassen, denn habe heute wieder mal leckere Muffins gebacken und dabei auch mit dem iPhone ein paar Fotos gemacht 🙂

 

Muffin_01

 

Wenn ich ab und zu mal backe, freut sich mein Schatz immer, und er nimmt dann auch gern ein Stück mit zur Arbeit 🙂 Irgendwann füllte ich den Kuchenteig einfach mal in eine Silikon-Backform für 6 Muffins, und Norbert war von dieser Idee ganz angetan, zumal es auch sehr nett anzusehen war.

Vor einigen Monaten kam Norbert von der Arbeit und legte mir ein Rezeptbuch für Muffins auf den Tisch. Nein, gekauft hatte er das Büchlein nicht… denn bei ihm auf Arbeit gibt es einen Tisch, auf dem Kollegen Bücher ablegen, die sie nicht mehr brauchen. Wenn jemandem ein Buch gefällt, kann er sich dieses mitnehmen, und genau dort fand Norbert das Rezept-Buch für Muffins. Ja, auch so kann man mitteilen, dass man Appetit auf Kuchen hatsmilie143

Schon am nächsten Tag gab es die ersten Muffins nach einem Rezept aus diesem Büchlein. Mittlerweile habe ich mehrere Varianten ausprobiert, sowohl süße als auch herzhafte Varianten. Am besten gefällt mir das Grundrezept für süße Muffins, welches man mit verschiedenen Früchten und Zutaten abwandeln kann.

 

Das Rezept:

 

Für die Zubereitung vom Muffin-Teig werden zwei Schüsseln benötigt. In einer werden die feuchten Zutaten vermengt, in der zweiten die trockenen.

 

In Schüssel 1:

1 Ei ( mit dem Schneebesen etwas schaumig schlagen)
140 g Zucker
80 g Rama Culinesse
280 g Buttermilch, Milch, Joghurt oder saure Sahne

Zutaten gut verrühren

 

In Schüssel 2:

120 g Vollkornmehl
140 g Mehl
einen Teil des Mehls ersetze ich oft durch Haferflocken (ca.50 g)

1 Päckchen Backpulver

½ TL Natron

Dazu variable Zutaten wie

1 TL Zimt
1Päckchen (ca. 100 g) gestiftete Mandeln oder gehackte Nüsse oder Schokoperlen oder, oder, oder…. 😉

Die Zutaten in Schüssel 2 ebenfalls gut vermengen

 

Obst nach eigener Wahl oder eigenem Geschmack:
Sauerkirschen, Heidelbeeren, Mandarinen, Ananas…..
oder gewürfelte Früchte (erhältlich ähnlich wie Zitronat)

Gut abgetropftes Obst vorsichtig unter die vermengten Zutaten in Schüssel 2 heben, dann in Schüssel 1  schütten und vermengen, aber nur solange, bis der entstandene Teig gleichmäßig feucht ist

Die Backmasse nun möglichst schnell in die Muffin-Förmchen füllen und in den vorgeheizten Backofen geben

 

 Muffin_02

 

Backzeit: 20 – 25 Minuten bei 160°C Umluft

 

Muffin_03

 

….und wer jetzt Appetit bekommen hat…

….kann sich das Rezept auch als pdf-Datei ansehen und ausdrucken —> pdf-link

 

Und hier noch einige Anmerkungen :

Habe ja nun schon mehrere Varianten ausprobiert.

Auf den heute entstandenen Fotos habe ich Heidelbeeren in den Teig gemischt. Ist lecker geworden, doch am besten haben mir die Muffins bisher mit Sauerkirschen geschmeckt 😉

Neulich hatte ich Kokosraspeln verwendet, doch mit den gestiefelten Mandeln sind die Muffins knackiger…

…und als ich keinen Zimt, sondern Rum-Backaroma verwendet habe, war ich enttäuscht. Aber die Geschmäcker sind ja ohnehin so verschieden wie die Zutaten 😉

…und falls es noch an den Muffin-Förmchen fehlt, die gibt es sehr preiswert bei:

 

Amazon , Tchibo , und die roten auf dem Foto sind von Lidl

 

Natürlich würde ich mich auch über ein Feedback freuen, falls jemanden die Backlust gepackt und das Rezept ausprobiert hat 🙂

So, das war’s, also bis zum nächsten Rezept 🙂

 

 

Eine neue Idee von mir :-))

 

Nicht selten kommt es vor, dass ich mit Freunden telefoniere und man sich gegenseitig fragt, was denn heute gekocht wird.

Im Gegensatz zu früher habe ich in den letzten Jahren immer mehr Spaß am Kochen und Backen, vielleicht auch, weil ich mehr Zeit dafür habe. Aber manchmal staune ich fast schon über mich selber wie mutig und experimentierfreudig ich inzwischen geworden bin… 😉

So erzählt man sich also manchmal am Telefon, was man immer wieder gern kocht oder mal probiert hat und wie lecker es geworden ist, doch behalten kann sich dies kaum jemand. Also kam mir die Idee, dass ich hier ab und zu mal ein erprobtes und leckeres Rezept weitergebe…

Bisher gab es in meinem Online-Tagebuch nur die Themen-Kategorien Allgemein, Kurioses und Wissenswertes, nun habe ich die noch die Kategorie  „Rezepte“ erstellt, und wenn man diese zukünftig anklickt, wird man darunter dann alle bisher veröffentlichten Rezepte finden 🙂

Heute ist es jedoch schon sehr spät, aber das erste Rezept wird schon bald zu lesen sein bigcool2

 

 

Update zur Viruswarnung

 

In meinem vorletzten Beitrag zitierte ich den Text einer Mail, in der vor einem kursierenden Virus gewarnt und um Weiterleitung der Mail gebeten wurde…

….und nachdem ich wieder mal etwas recherchiert habe, habe ich herausgefunden, dass diese Meldung in die Liste der Hoaxes gehört.

Wer nicht weiß, was ein Hoax ist, kann sich hier schlau machen:

 

 

—> Hoax-Liste der TU Berlin