Fußball-WM

Langsam…

….scheint es mit meinem Rücken bergauf zu gehen. Das Medikament Ibuprofen nehme ich noch, und nach einem warmen Bad in der Wanne (vor zwei Tagen) wurde es merklich besser. Meine Bewegungseinschränkungen lassen seitdem immer mehr nach. So konnte ich mich heute schon relativ normal bewegen, und nur noch selten „läutete“ die Alarmglocke….

Die größeren Sorgen mache ich mir darum nach wie vor um Jill. Leckerlis nimmt sie zwar mit Freude, doch an ihrem „normalen“ Futter schnüffelt sie zwar, aber wendet sich dann wieder von ihrem Napf ab. Da sie morgens und abends ihre Medikamente bekommen muss, mache ich mir immer Gedanken, wenn sie zuvor nichts im Magen hat. Was macht man also? Man gibt dem Hund ein Leckerli….

Auch ist Jill durch die Halskrause sehr eingeschränkt, stößt beim Laufen an Möbel oder Türrahmen. So darf sie auch nicht allein nach draußen, weil an allen Ausgängen (Hautür, Küchen- und Wohnzimmerterrasse) zwei Stufen sind. Darum leine ich sie beim Rausgehen immer an, damit nichts passiert, wenn sie mit der Halskrause gegen die Stufen stößt…..

Diese Halskrause hat ja nur den Zweck, dass sich Jill nicht ihre Narbe ablecken kann. So haben wir vorhin versucht, eine andere Lösung zu finden, damit wir Jill das lästige Ding abnehmen können, sie sich auch wohler fühlt und vor allen nicht wie ein blindes Huhn überall anstößt..

Hundephysiotherapeutin Nicole gab mir neulich schon den Tip, Jill ein T-Shirt anzuziehen. … und genau das probierten wir vorhin aus. Nun habe ich ein T-Shirt weniger, doch es war noch nicht optimal. Norbert meinte dann, dass ich das als gelernter Schneider doch hinbekommen müsste (doch dafür muss man kein Schneider sein ;-)) und „opferte“ ebenfalls ein altes T-Shirt 🙂 Der zweite Versuch war dann zufriedenstellend, und wir konnten Jill die Halskrause abnehmen, wodurch sie sich sicher wohler fühlt…

 

Nun schläft sie schon wieder….

…und da für die Frauen der deutschen Fußßball-Nationalmannschaft die WM beendet ist, möchte ich auch nicht mehr mit dem Outfit des Tagebuchs an das Ausscheiden im Viertelfinale erinnern… 🙁

 

 

Fußball-WM der Frauen

Nun hat ja heute die Frauen-Fußball-WM begonnen, also habe  ich für die Zeit der WM das Outfit meines Tagebuchs auch wieder „angepasst“… 😉

Doch eines muss ich noch erzählen:

Vorgestern hatten wir gerade gefrühstückt, und Norbert las in der Zeitung, die ich vom Bäcker  mitgebracht hatte… Plötzlich fing er laut an zu lachen. Ohne, dass ich fragen musste, las mir Norbert vor, was der Formel1-Rennfahrer Nico Rosberg auf die Frage antwortete, ob er sich die Frauen-Fußball-WM anschaut:
Man schaut doch auch Paralympics – Menschen, die nicht ganz so große Leistungen bringen können, aber unter sich ist es trotzdem spannend.

Zum vollständigen Artikel im Internet geht es —> hier

Ich fühle mich durchaus emanzipiert, bin aber keine typische Emanze. Doch wenn ich solche Sprüche höre, dann bekomme ich einen ganz dicken Hals…

….und das erste Spiel hat unsere Frauen-Nationalmannschafft heute gewonnen, doch wie viele Siege kann denn Nico Rosberg in der Formel1 aufzuweisen???

Alles hat ein Ende…

…und nun auch die Fußball-WM…. doch verstecken müssen sich unsere Jungs nicht…

Enttäuschend finde ich jedoch, dass die Fans am Frankfurter Flughafen gestern umsonst warteten, und viele waren von weither angereist. Doch statt sich über diese bedingungslose Treue der Fans zu freuen und sich dafür zu bedanken, verlies unsere Nationalmannschaft den Flughafen über einen Hinterausgang…. Als ich den Bericht darüber gestern im Fernsehen sah, war ich nicht nur enttäuscht, sondern fast schon wütend. 4 Wochen fiebert man für diese Mannschaft und wird dann einfach stehen gelassen! Das kann wohl kaum jemand verstehen…

Aber bei der Hitze sollte man sich eigentlich nicht noch zusätzlich aufregen. Wir haben den wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, und ein Ende der Hitzewelle ist wohl noch nicht in Sicht….*stöhn* So war der heutige Tag ja fast eine Erholung, denn in Berlin zeigte das Thermometer heute „nur“ 29 Grad….*grins* Ich war ganz froh darüber, denn ich hatte mit Jill wieder Termin bei der Tierärztin, zu der ich ca. 16 km durch die Stadt fahren muss. Aber Neuigkeiten von Jill kann ich leider nicht berichten, denn es sind in der Zwischenzeit keine weiteren Veränderungen eingetreten. Im Moment bin ich auch schon froh, wenn sie die Hitze einigermaßen übersteht, denn wenn ich sie hecheln sehe, tut sie mir einfach nur leid… und manchmal, wenn sie dann total platt auf ihrer Decke liegt und schläft, schaue ich schon, ob sie noch atmet…

Aufregend ;-)

Also, wenn man ein schwaches Herz hat, dann sollte man vor jedem WM-Spiel unserer Nationalmannschaft sicherheitshalber seinen Arzt oder Apotheker befragen…*grins*

Schon das Spiel gegen England war ja sensationell, und dadurch hatten wir Hoffnung, dass wir vielleicht auch gegen Argentinien gewinnen können. Ich war dennoch skeptisch, hätte mindestens auf Verlängerung getippt, aber wer hätte denn vorausgesagt, dass wir sie heute mit einem 4:0 bezwingen?

Eigentlich ist es eine verrückte Fußball-WM, und man kann kaum Prognosen machen, denn viele Spiele enden mit einem Ergebnis, mit dem niemand zuvor gerechnet hat. Na ja, und das mussten ja auch schon andere Favoriten (z.B. Italiener und Franzosen) schmerzlich erkennen…

Nun hoffen wir also weiter, und gerade hat sich entschieden, dass Spanien unser nächster Gegner sein wird…

Gern würde ich jetzt auch in Südafrika sein… aber weniger wegen der WM, sondern weil es dort nicht so warm ist, wie hier…

Ich freue mich ja, wenn es gemütlich warm ist, aber die Betonung liegt dabei auf „gemütlich“, und für mich wären das ungefähr 25 Grad, aber nicht 35… Klar, zuerst haben wir über die Kälte gemeckert, jetzt über die Wärme… Aber mir macht diese Hitze dermaßen zu schaffen, dass ich völlig kraftlos bin, denn die ohnehin schon sehr lästigen Hitzewellen (infolge der Antihormontherapie) nehmen mit jedem Grad auf dem Thermometer auch an Heftigkeit zu. Es ist ja schon „normal“, dass ich auch nachts von den Hitzewellen geplagt werde und nicht durchschlafen kann, doch derzeit habe ich jeden Morgen das Gefühl, als hätte ich durchgemacht…

Auch Jill tut mir bei der Hitze einfach nur leid….. In der Küche legt sie sich kaum noch auf ihre Decke, sondern meistens auf die kalten Fußbodenfliesen und hechelt….

Immer noch WM, aber auch so einiges anderes…

Die WM bleibt für uns spannend, wir sind nach dem Spiel gegen Ghana weiter, und morgen steht das nächste Spiel an…. Nun wird nur noch im KO-System gespielt, und wer verliert, ist draussen…. Ich mag gar nicht daran denken, wie es morgen gegen England ausgehen wird, kann nicht einschätzen, wer die größeren Chancen hat. Doch diese WM hat ohnehin schon so viele unverhoffte Ergebnisse gebracht, dass man kaum noch spekulieren kann. Also warten wir es ab und hoffen, dass unsere Nerven nicht mit Verlängerung oder sogar einem 11-Meter-Schießen überstrapaziert werden….

Nun zum nächsten Thema:

Nachdem ich neulich für eine Baufirma (Freunde von mir) eine Homepage erstellte, sitze ich momentan schon wieder in jeder freien Minute an einer Homepage, denn der Bruder von Jill’s Physiotherapeutin brauchte Hilfe… Doch für mich als Laien ist es besonders schwer, wenn ich nicht meine eigenen Ideen einbringen kann, sondern „nur“ den Aufbau und das Layout einer bisherigen Homepage überarbeiten und verbessern soll. Da merke ich dann doch, dass ich kein Profi bin…*schmunzel* Aber nach unzähligen Stunden habe ich es geschafft, dass man mit dem Ergebnis zufrieden ist. Auf einer Subdomain meiner HP kann man das Ergebnis für einige Tage ansehen —> hier

Nun bin ich zwar froh, dass mein Ergebnis inzwischen Zustimmung findet, doch prompt kommen die nächsten Probleme…. Da ich diese Homepage mit der gleichen Software erstelle  wie das hiesige Tagebuch, muss man auf dem Server eine Datenbank einrichten und diese Software installieren…. Ich möchte ja meine Tagebuch-Leser nicht mit technischen Details vergraulen, darum nur soviel: Meine Homepages sind auf den Servern von suleitec, und ich habe wieder einmal feststellen müssen, welch‘ gute Wahl ich damit getroffen habe 🙂 Doch mein „Kunde“ hat den Speicherplatz für seine Webseite bei 1&1, und da klappt nichts…. Ständig kommen Fehlermeldungen, und am liebsten würde ich alles hinschmeissen, denn ein Hobby sollte eigentlich nicht in Stress ausarten, sondern Spass machen…

Ja, und zuletzt noch das Neuste von meiner kleinen Schnecke Jill….

Beim letzten Eintrag hatte ich „verschwiegen“, dass vorige Woche Dienstag nach 4 Wochen Pause wieder Termin bei der Tierärztin war. Die Ärztin stellte zwar fest, dass sich die Reflexe weiterhin verbessert haben, dennoch klappt es immer noch nicht mit dem kontrollierten Stuhlabgang. Also geht es nun weiter mit der Akupunktur (einmal wöchentlich).

Doch vor zwei Tagen guckte ich nicht schlecht, denn auf Jill’s Inkontinenz-Unterlagen (die inzwischen überall auf ihren Decken liegen), waren rote „Punkte“…. Fazit: meine Knautschbacke ist wieder einmal heiss…. also höchste Alarmstufe für alle Rüden in der Umgebung aber auch für uns…*grins*

…doch dann bekam ich auch Panik, denn am 17. Juli soll bei Jill’s Züchter wieder ein Treffen stattfinden. 3 Wochen dauert im Allgemeinen die Hitze einer Hündin. Natürlich habe ich sofort gerechnet, und so wäre Jills’s Hitze zwei Tage vor dem Shapei-Treffen beendet. Doch Rüden riechen es ja auch noch hinterher….. Aber ich wollte Jill bei diesem Treffen ohnehin an der Leine halten, damit ein unkontrolliertes Toben nicht möglich ist, denn es könnte unsere monatelange Therapie zunichte machen.