Weihnachten

Weihnachten steht nun vor der Tür….

 

….darum möchte ich allen Lesern des Tagebuchs ein friedliches und gesundes Weihnachtsfest wünschen….

 

…und für diese Weihnachtsgrüße haben wir keine Mühe gescheut

 

und sogar noch etwas einstudiert smilie310

 

 

video_01

 

 

Frohes Fest

 

weihnachtskarte

 

Da bin ich wieder…

Da seit meinem letzten Eintrag fast eine Woche vergangen ist, will ich ich mich mal wieder zu Wort melden….

Eigentlich weiß ich gar nicht, was ich an Neuigkeiten mitteilen soll, denn „passiert“ ist in den letzten Tagen nichts besonderes… Jill geht es gut, mein Auto muckt nicht, und auch die anderen Geräte im Haushalt funktionieren derzeit einwandfrei….*schmunzel*

Womit habe ich also meine Zeit verbracht? Na ja, vorige Woche gab es einiges zu tun, denn eine Webseite von Freunden in Fulda (die ich erstellt habe) musste mehrmals aktualisiert werden. Zwar war Birgitt Anfang Dezember zu einem Kurzbesuch in Berlin, um die Online-Aktualisierung der HP im Crash-Kurs zu erlernen, doch sie hat derzeit soviel zu tun, dass die Webseite vorerst weiterhin von mir aktualisiert wird. Ich mache das gern, gibt es mir doch auch das Gefühl, dass ich nicht nur zum eigenen Vergnügen am Computer sitze….

…und wer über den Link auf meiner evero-HP hierher zum Tagebuch kommt, hat sicher schon gesehen, dass ich auch wieder an meiner privaten HP gebastelt habe. Ja, wer mich kennt, weiß ja, dass ich immer wieder mal etwas Neues machen muss.. Ich hoffe, dass es gefällt… 😉

Heute habe ich mir nun etwas vorgenommen, was ich seit Weihnachten vor mir hergeschoben habe….

Vielleicht habe ich schon einmal erwähnt, dass Jana und ich Nilpferde sammelten… Doch Norbert sammelt seit Jahren Schildkröten, und davon gibt es anscheinend viel mehr. Dementsprechend groß ist die Sammlung, und eine Ende scheint nicht in Sicht…*grins*

So bekam Norbert Weihnachten von seiner Tochter Momo eine Schildkröte in Form eines Wand-Tattoos. Mir war klar, dass ich das irgendwann anbringen muss, doch auf der Folie waren so viele kleine Teile, das ich es immer wieder auf später verschob…*schmunzel*

Heute habe ich mich nun endlich überwunden… aber gut, dass mich beim Anbringen des Tattoos niemand beobachtet hat, denn so gibt es wenigstens auch keine Zeugen für meine Wutausbrüche…*grins*

Doch die Mühe hat sich dennoch gelohnt, denn es sieht an der Wand über der Treppe zwischen dem EG und dem 1.OG sehr dekorativ aus.

Aber dann kam der Hammer… Als Norbert von der Arbeit kam, war ich ganz gespannt, was er dazu sagen wird, doch ich sagte nichts, denn er geht immer zuerst ins 1.OG, um sich umzuziehen. Ich wartete also auf seine Reaktion, doch während Norbert ins 1.OG ging, redete er noch mit mir, guckte zu mir nach unten, ging am Tattoo vorbei und bemerkte es nicht…

Ich konnte nur noch lachen 

Natürlich gibt es auch ein paar Fotos vom Wand-Tattoo…

Bilder einfach wieder anklicken, dann kann man sie größer sehen 🙂

Frohe Weihnachten…

Ein gesundes und vor allem friedvolles Weihnachtsfest

wünsche ich allen treuen Lesern meines Tagebuches,

aber auch denen, die nur rein zufällig hier „gelandet“ sind..

Liebe Grüße

Eva

Advent, Advent….

…ein Lichtlein brennt….

….und darum habe ich das Design meines Tagebuches gleich noch einmal umgestaltet und ihm ein weihnachtliches Outfit verpasst 😉 Obwohl es mir richtig Spaß gemacht hat, aber weihnachtlich ist mir darum trotzdem noch nicht zumute….

Als Kind habe ich mich noch auf das Weihnachtsfest gefreut… Später empfand ich schon die Vorbereitungen als großen Stress, zumal dieses Fest immer mehr vom Konsum bestimmt wurde.

Seit Janas Tod ist die Weihnachtszeit für mich eher eine Zeit der Trauer, denn sie gehört zu dem „Film“, der jedes Jahr vor und nach Janas Todestag vor mir abläuft. Selbst nach 8 Jahren ist es nicht anders geworden… und der 6. Dezember war früher für mich auch der Nikolaustag, doch heute ist es der Jahrestag von Janas Beerdigung…

Ich gebe mir alle Mühe, etwas Weihnachtsstimmung einzufangen, doch es ist verdammt schwer…

Nun „flatterte“ vor einigen Tagen auch noch ein Brief von der Rentenversicherung ins Haus… Ende April endet meine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit. Ich muss also in den nächsten Wochen wieder die Verlängerung beantragen. Für mich eine Hürde, die mir schon jetzt richtig zusetzt, zumal ich inzwischen weiss, dass man für die Gutachter selbst mit dem Kopf unter dem Arm noch arbeitsfähig ist…..